Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB – Fassung Mai 2019)

Doris Wallner – www.doriswallner.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen ausdrucken

Doris Wallner

Hochzeits- & Eventmanagement
Ehrenbergerweg 3
A-5760 Saalfelden

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich

ATU70043623
Tel.: +43 664 / 76 11 871

E-Mail: [email protected]
 | www.meinehochzeitsplanerin.at
E-Mail: [email protected] | www.doriswallner.com
E-Mail: [email protected] | www.weddingaustria.net

1.) Geltungsbereich, Allgemeines 

 

Soweit nichts anderes vereinbart wurde gelten für alle Leistungen (Konzeption von Events, Organisation und Planung von Veranstaltungen und Umsetzung, Betreuung von Kunden und Vermittlungen von Leistungen Dritter zur Durchführung von Veranstaltungen) zwischen dem Auftraggeber und Doris Wallner diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGBs). Für die Angebote, Lieferungen und Leistungen von Doris Wallner sind wenn nicht im Vertrag anders vereinbart demnach nachstehende Bedingungen ausschließlich maßgebend.

Allgemeine Bedingungen des Kunden werden nur dann Bestandteil des Vertrages, wenn sie von Doris Wallner schriftlich anerkannt werden. Die Abnahme der Leistung von Doris Wallner gilt in jedem Falle als Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Leistungsbeschreibung wird jeweils im Vertrag im Detail beschrieben.

2.) Vertragsschluss, Vertragsinhalt 

 

Die Angebote von Doris Wallner sind stets freibleibend. Die etwaigen als „Kostenrahmen“, „Kostenschätzung“ oder „Grobkostenkalkulation“ bezeichneten Angebote von Doris Wallner sind unverbindlich.

 

Der Vertrag kommt rechtskräftig mit der schriftlichen Auftragsbestätigung zustande.

Werden Angebote nach den Angaben des Kunden und den von ihm oder dessen direkten Sublieferanten zur Verfügung gestellten Unterlagen ausgearbeitet haftet Doris Wallner nicht für die Richtigkeit und Geeignetheit dieser Unterlagen, es sei denn, deren Fehlerhaftigkeit und Ungeeignetheit wird vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht erkannt.

3.) Preise 

 Die Angebotspreise werden in Euro angegeben. Alle Preise verstehen sich rein netto ohne Mehrwertsteuer.

 

Doris Wallner ist berechtigt Teilleistungen zu erbringen und diese gesondert abzurechnen.  Die in der Auftragsbestätigung genannten Preise gelten unter dem Vorbehalt, dass die zugrunde liegenden Auftragsdaten unverändert bleiben. Die Preise schließen Kosten für Verpackung, Fracht, Porto, Versicherung und etwaige Versandkosten nicht ein.

 

Sofern nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Beauftragung von Dritten, welche für Doris Wallner arbeiten im Namen und auf Rechnung von Doris Wallner. Sie ist in diesem Falle nicht verpflichtet, über die von Dritten in ihrem Auftrag erbrachten Leistungen Rechnung zu legen oder Rechnung der von ihr beauftragten Personen vorzulegen. Dies gilt nicht für Unternehmen welche für den Kunden beauftragt werden. Diese werden direkt vom Kunden beauftragt. Es sei denn Doris Wallner tritt als Generalunternehmen im Auftrag des Kunden auf.

 

Im Angebot nicht veranschlagte Leistungen, die auf Verlangen des Kunden (per Mail, Telefonauftrag o.ä.) ausgeführt werden oder aber Mehraufwendungen, die durch unrichtige Angaben des Kunden, mehrmalige Änderungen des Konzeptes des Kunden bedingt sind, durch unverschuldete Transportverzögerungen oder durch nicht termin- oder fachgerechte Vorleistung Dritter werden dem Kunden zusätzlich nach den aktuellen Vergütungssätzen, mit dem jeweils gültigen Stundensatz, in Rechnung gestellt.

 

Fahrtkosten: Fahrten im Rahmen der gesamten Organisation von Doris Wallner bzw. von ihr entsandten Personen, welche mehr als 20 km von Saalfelden entfernt sind, werden mit € 0,50/km extra verrechnet. Die dafür benötigte Zeit wird extra verrechnet wenn diese Leistung nicht im Pauschalvertrag beinhaltet ist. Doris Wallner ist bemüht, keine unnötigen bzw. zusätzlichen Fahrten zu unternehmen und Organisationen – wenn möglich – zu bündeln.

 

Etwaige, zusätzlich zum vereinbarten Leistungsumfang anfallende Arbeitszeiten werden mit dem jeweils gültigen Stundensatz verrechnet.

4.) Pflichten des Kunden, Veranstalter-Haftpflicht & weitere Bewilligungen


Der Kunde hat Doris Wallner alle für die Auftragsdurchführung notwendigen Informationen unverzüglich bekannt zu geben. Verzögerungen aus fehlender Mitwirkung des Kunden gehen nicht zu Lasten von Doris Wallner.

Der Kunde sichert zu, dass die mitgeteilten Daten richtig und vollständig sind, Änderungen der persönlichen Daten oder wesentlicher vertraglicher Informationen hat der Kunde Doris Wallner unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

 

Als Veranstalter ist der Kunde verpflichtet, gegebenenfalls auch zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, um gesetzliche Vorgaben, wie den Jugendschutzvorschriften u. Ä. zu genügen und insbesondere in Absprache mit Behörden erforderliche Genehmigungen u. Ä., rechtzeitig einzuholen.

 

Der Kunde verpflichtet sich, für die Veranstaltung eine Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung abzuschließen. Hierzu kann Doris Wallner gerne Auskunft und Kontakte erteilen.

 

Für musikalische Aufführungs-, und mechanische Vervielfältigungsrechte (zB AKM für Österreich, GEMA für Deutschland, SUISA für Schweiz) und andere Bewilligungen sowie Genehmigungen aller Art (zB Wegerechte, Helikopterlandegenehmigungen, Bewilligung für Heliumballons, etc.) werden von Doris Wallner auf Kosten des Kunden im Bedarfsfall eingeholt.

Zusatzinfo: Hochzeiten sind von der AKM ausgenommen.

5.) Gewährleistung 

 

Der Kunde ist verpflichtet, die Leistung von Doris Wallner bei Beendigung/Abnahme zu prüfen und Mängel zu rügen. Zeigt sich trotz sorgfältiger Prüfung ein Mangel erst später, so ist dieser unverzüglich anzuzeigen. In jedem Fall müssen Mängelrügen spätestens 7 Tage nach Veranstaltungsende Doris Wallner schriftlich zugegangen sein. Doris Wallner kann die Beseitigung von Mängeln verweigern, solange der Kunde seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist.

 

Erfolgt die Mängelrüge verspätet oder wurden bei Abnahme/Übergabe Vorbehalte wegen bekannter Mängel nicht gemacht, so erlöschen die Gewährleistungsansprüche gänzlich. Das Gleiche gilt, wenn der Kunde selbst Änderungen vornimmt oder Doris Wallner die Feststellung der Mängel erschwert.

Schadensersatzansprüche, insbesondere solche aus Verletzung der Nachbesserungspflicht, sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen.

6.) Haftung 

 

Für termin- und qualitätsgerechte Ausführung haftet Doris Wallner nur, wenn der Kunde seinen vertraglichen Verpflichtungen, insbesondere derjenigen zur fristgerechten Zahlung, ordnungsgemäß nachgekommen ist.

 

Für mangelhafte Lieferungen bzw. Leistungen von Fremdbetrieben, die im Auftrag des Kunden eingeschaltet werden, wird keine Haftung übernommen, sofern Doris Wallner nicht eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der Sorgfaltspflicht bei der Auswahl und Überwachung der Fremdbetriebe nachgewiesen wird.

 

Soweit nichts anderes vereinbart ist haftet Doris Wallner nicht für eingebrachte Gegenstände des Kunden, soweit Doris Wallner nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln die Beschädigung der Gegenstände verursacht hat.

 

Ansprüche auf Ersatz von Schäden irgendwelcher Art, auch von solchen Schäden, die nicht am Leistungsgegenstand selbst entstanden sind, beispielsweise aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurde und soweit durch den Ausschluss der Ersatzansprüche die Vertragserfüllung nicht vereitelt oder gefährdet wird.

7.) Schutzrechte 

 

Alle im Zusammenhang mit den zu erbringenden Leistungen von Doris Wallner oder von ihr – auch im Namen des Kunden – beauftragten Dritten entstehenden gewerblichen Schutzrechte (Urheber- und Leistungsschutzrechte, Markenrechte, wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz, Patentrechte) verbleiben, sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart ist, ausschließlich bei Doris Wallner. Die Übertragung von Nutzungs- und Verwertungsrechten bedarf der schriftlichen Vereinbarung und gilt stets nur für die konkrete Veranstaltung. Änderungen von Konzepten, Entwürfen usw. dürfen nur Doris Wallner oder von dieser ausdrücklich entsprechend beauftragte Personen vornehmen.

 

Der Kunde ist zur Nutzung der Konzepte, Entwürfe usw. von Doris Wallner nur für die laut Vertrag vorgesehenen eigenen Zwecke für die im Vertrag angeführte Veranstaltung berechtigt. Im Falle eines Vertragrücktrittes seitens des Kunden darf dieser die bereits erstellten Konzepte nicht weiter verwenden oder verfolgen. Vervielfältigungen sind nur mit ausdrücklicher, vorheriger Zustimmung von Doris Wallner zulässig. Druckvorlagen, Arbeitsfilme und Negative, die von Doris Wallner oder in ihrem Auftrag hergestellt werden, bleiben Eigentum von Doris Wallner, auch wenn Sie dem Kunden berechnet werden. Sollte ein Vertrag gekündigt werden ist es dem Kunden nicht gestattet von Doris Wallner bereits erstellte Konzepte weiter zu verwenden. Doris Wallner wird unverzüglich alle involvierten Betriebe von der Kündigung informieren.

 

Bezüglich der Ausführung von Aufträgen nach den vom Kunden vorgegebenen Angaben oder Unterlagen übernimmt dieser die Gewährung dafür, dass durch die Herstellung und Lieferung der nach seinen Angaben und Unterlagen ausgeführten Leistungen Schutzrechte Dritter nicht verletzt werden. Doris Wallner ist nicht verpflichtet nachzuprüfen, ob die vom Kunden zur Leistungserbringung ausgehändigten Angaben oder Unterlagen Schutzrechte Dritter verletzen oder verletzen können.

8.) Datenschutz & Cookies & Aufbewahrung von Unterlagen

 

Doris Wallner ist die Sicherheit aller Daten wichtig.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Geschäftsbeziehung oder im Zusammenhang mit dieser personenbezogene Daten gleich ob sie von Doris Wallner selbst oder von Dritten stammen, im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.

 

Hier gilt die Datenschutzerklärung nach Telekommunikationsgesetz (TKG) und dem Datenschutzgesetz (DSG).

 

Daten werden ausschließlich zweckgebunden verwendet und nur dann an Dritte weiter gegeben, sofern diese ausdrücklich dem Auftrag zur Zweckerfüllung beitragen. Nach EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und nach dem Bundesgesetzblatt 2017/120 (LINK) der Republik Österreich mit endgültiger Wirksamkeit 25.5.2018 haben Nutzer das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die Doris Wallner über sie gespeichert haben. Zusätzlich hat jeder Kunde bzw. Nutzer jederzeit das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungs- oder Meldepflichtpflicht entgegensteht.

Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten, die der Auftraggeber Doris Wallner über eine Webseite oder Email übermittelt haben, werden nur zur Korrespondenz und nur für den Zweck verarbeitet zu dem der Auftraggeber Daten zur Verfügung gestellt hat.

 

Doris Wallner versichert, dass personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden, es sei denn, dass die gesetzliche Vorgabe oder der Auftrag dies verlangt.

 

Datenspeicherung

Die zur Verfügung gestellten Daten werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie anvertraut wurden. Sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, werden diese eingehalten.

 

Sollte der Auftraggeber mit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden sein, werden die gespeicherten Daten auf dessen Weisung hin gelöscht.

9.) Zahlungsbedingungen 

 

Doris Wallner ist berechtigt, jede einzelne Leistung sofort nach deren Erbringung in Rechnung zu stellen.

 

Rechnungsbeträge sind, soweit nichts anderes vereinbart wird, mit Rechnungszugang, ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig.

 

Darüber hinaus ist Doris Wallner berechtigt, zur Deckung ihres Aufwandes Vorschüsse nach nachfolgender Aufstellung zu verlangen.

Die Aufstellung ist getrennt in Organisation und Betreuung am Veranstaltungstag zu sehen.

 

Organisation:

  • 30 % der vereinbarten Vergütung bei Auftragserteilung,
  • 70 % wird gemäß Auftrag über die Laufzeit des Vertrages berechnet.
  • Endabrechnung gemäß Vereinbarung, nach der Veranstaltung.

Betreuung am Veranstaltungstag:

  • 100 % der vereinbarten Vergütung bei Erhalt der Endabrechnung,
    Endabrechnung gemäß Vereinbarung, nach der Veranstaltung

Abzüge irgendwelcher Art sind ausgeschlossen. Anzahlungen werden nicht verzinst.

Bankverbindung Doris Wallner:

Raiffeisenbank Saalfelden

IBAN: AT59 3505 3000 0016 5340

BIC: RVSAAT2S053

10.) Gutscheine:

 

Erworbene Gutscheine können innerhalb der Dienstleistungspalette von Doris Wallner auch getauscht werden – je nach Verfügbarkeit der Angebote. Der Einlöse-Wert richtet sich nach den jeweils aktuellen Preisen der Dienstleistung. Die Gültigkeit ist auf maximal 3 (drei) Jahre ab Kaufdatum beschränkt. Darüber hinausgehend bestehen keine Ansprüche auf Rückerstattung bzw. Einlösung. Eine geldwerte Ablösung ist nicht möglich. Die Gutscheine sind personenbezogen. Eine Weitergabe an andere Personen ist nur in Absprache mit Doris Wallner möglich.

11.) Vertragsrücktritt (Kündigung/Storno)

 

Rücktritt seitens des Kunden:

 

Bei Vertragsrücktritt fallen die bis zum Zeitpunkt des Rücktrittes angefallenen Spesen & Leistungen (gemäß Rechnungen etwaiger Kooperationspartner und Aufzeichnungen von Doris Wallner), welche noch nicht mittels Teilrechnung vorab verrechnet wurden zu 100 % an.

 

Rücktritt der Tagesbetreuung:

Im Falle, dass der Kunde die Tagesbetreuung storniert, fallen folgende Gebühren an:

Bis 90 Tage vor Termin der Tagesbetreuung: keine Stornogebühr

89 bis 30 Tage vor Termin der Tagesbetreuung: 70 % der vereinbarten Pauschale

29 bis 0 Tage vor Termin der Tagesbetreuung: 100 % der vereinbarten Pauschale

Doris Wallner haftet ab Rücktrittsdatum nicht mehr für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung und wird Ihrerseits auch alle involvierten Dienstleistungsbetriebe informieren.

 

Rücktritt seitens Doris Wallner:

 

Doris Wallner behält sich das Recht vor, aus Gründen von Nicht-Vereinbarkeit mit dem Geschäftsgebaren der Kunden vom Vertrag zurücktreten. In diesem Falle wird Doris Wallner ohne Mehrkosten für den Kunden einen adäquaten Ersatz suchen, welcher die Kundenbetreuung im Sinne der ursprünglich unterfertigten Vereinbarung übernimmt.

 

Verschiebung:

Sollte aus absolut nicht vorhersehbaren Gründen eine Termineinhaltung seitens des Kunden oder Doris Wallner unmöglich sein, wird gemeinsam ein Ersatztermin vereinbart.

Etwaige Kostenansprüche müssen im Einzelfall gesondert vereinbart werden.

12.) Transport, Verpackung, Liefertermine 


Die (Liefer,-),-Gegenstände werden, wenn nichts anderes vereinbart ist, stets auf Kosten und Gefahr des Kunden transportiert. Sofern keine besondere Anweisung vorliegt, bestimmt Doris Wallner den Versand nach ihrem Ermessen ohne Verantwortung für eine besondere Verpackung oder den preiswertesten und schnellsten Weg.

 

Zum Abschluss einer Transportversicherung, deren Kosten der Kunde zu tragen hat, ist Doris Wallner berechtigt, jedoch nicht verpflichtet.

 

Transportschäden sind Doris Wallner unverzüglich anzuzeigen. Eventuelle Ansprüche gegen das Transportunternehmen werden auf Verlangen des Kunden abgetreten.

 

Gegenstände des Kunden, die zur Leistungserbringung der Agentur erforderlich sind, müssen zum vereinbarten Termin frei Haus bzw. an den von Doris Wallner genannten Ort angeliefert werden. Die Rücklieferung solcher Teile erfolgt unfrei ab Verwendungsort und auf Gefahr des Kunden.

13.) Vollmacht

 

Der Kunde erteilt, mit dem Abschluss des Vertrages, Doris Wallner Auftrag und Vollmacht, im Namen des Kunden und auf dessen Rechnungen insbesondere bei Behörden, kirchlichen Organisationen, Netzwerkpartnern bzw. Dritten alles zu unterschreiben, was für eine Durchführung des Events notwendig ist, sofern der einzelne Auftrag nicht mehr als € 250,00 beträgt. Sollte diese Summe überschritten werden, wird die Beauftragung im Vorfeld mit dem Kunden abgestimmt.

14.) Abnahme, Gefahrübergang, Annahmeverzug 

 

Der Kunde ist zur Abnahme der Leistung von Doris Wallner zu dem von dieser genannten Fertigstellungstermin verpflichtet. Die Abnahme erfolgt regelmäßig anlässlich von Generalproben bzw. Probeläufen oder Besichtigungen, Besprechungen oder Vorlage von Lieferscheinen Dritter. Dies gilt nicht für die Planungsleistungen, die nach entsprechender Vorlage durch Doris Wallner als fertig gestellt und abnahmefähig gelten.

 

Kann die Leistung von Doris Wallner aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, diesem nicht zur Verfügung gestellt werden, geht das Risiko auf den Kunden über. Die Leistung von Doris Wallner gilt dann als erfüllt.

15.) Referenzrecht

 

Doris Wallner ist berechtigt, die für den Kunden erbrachten Leistungen als Referenz in anderen Zusammenhängen zu nutzen. Der Kunde ist berechtigt, dem mit Wirkung für die Zukunft schriftlich zu widersprechen, soweit er hierfür ein berechtigtes Interesse nachweisen kann. Zu Werbezwecken und ähnlichen Maßnahmen darf Doris Wallner zudem auf sich selbst hinweisen. Diese Rechte stehen Doris Wallner ohne Entgeltanspruch des Kunden zu.

16.) Erfüllungsort und Gerichtsstand 

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche zwischen den Parteien, aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, ist der Sitz von Doris Wallner und somit das Bezirksgericht in Zell am See (Österreich).

 

Hinsichtlich aller Ansprüche und Rechte aus diesem Vertrag gilt das Recht der Republik Österreich (BGB, HGB).

17.) Schlussbestimmungen 

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ unwirksam oder nichtig sein, so berührt dies die Verbindlichkeiten der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

Language